Erfolgsfaktoren für Onlinekurse

3 Erfolgsfaktoren für Onlinekurse

Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Onlinekurse? In diesem Artikel verrate ich dir wie dein Kurs durch die Decke geht!

Meiner Erfahrung nach gibt es 3 Aspekte, die darüber entscheiden, wie erfolgreich dein Kurs wird:

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren für Onlinekurse:

#1 Sichere dir die Pole Position durch eine solide Grundlage!
# 2 Fokussier dich auf deinen Kunden – nicht auf die Technik!
#3 Fang frühzeitig mit der Vermarktung deines Kurses an!

Sehr häufig werden diese jedoch vergessen und so zieht leider irgendwann Ernüchterung ein, wenn der Kurs doch nicht das gewünschte Resultat bringt.

Um dich davor zu bewahren, möchte ich dir mehr über diese 3 Erfolgsfaktoren erzählen:

1. Sichere dir die Pole Position!

Meine erste wichtige Empfehlung, die ich dir ans Herz legen möchte:

Treffe eingangs ein paar entscheidende Überlegungen und gehe Schritt für Schritt zielgerichtet vor. Das wird sich später ausbezahlen. Und ausserdem gibt es dir Sicherheit, dass deine Zeit gut investiert sein wird.

Viele legen voller Euphorie einfach los, fleissig zu brainstormen und Inhalte zu strukturieren. Und ich kann die Euphorie sooo gut nachvollziehen! Es macht einfach Spass, etwas Tolles zu erschaffen! 🤩

Aber wir wollen unser Haus ja nicht auf Treibsand bauen. Besser wir checken einige Dinge vorher ab, damit sie uns später nicht einholen.

Zwei der wichtigsten Überlegungen sind:

a) Hat dein Kunde überhaupt Bedarf nach deinem Angebot?

Gerade im Onlinebusiness hört man häufig, dass es eigentlich zu allem eine Nachfrage gibt.
Die Frage ist nur: wie gross ist diese?

Du möchtest deinen Onlinekurs ja nicht nur einmal im Jahr an 2 Leute verkaufen, sondern lieber ein Thema wählen, das auf sehr grosse Nachfrage stösst oder?

Aber wie findest du diese “grosse Nachfrage“?

Wie das Wort schon verrät: dein potenzieller Kunde fragt nach etwas – er benötigt also Hilfe, hat ein Bedürfnis bzw. ein Problem, für das er eine Lösung braucht.

Damit du herausfindest, was das ist, schlage ich vor: einfach nachfragen! (so und nun verspreche ich, das Wort nicht weiter inflationär zu benutzen… 😂🤪😉)

  • Wo drückt der Schuh deines Kunden am meisten?
  • Was ist sein grösstes Bedürfnis?
  • Was seine grösste Hürde?
  • Welche Träume hat er?

…noch mehr hilfreiche Fragen findest du in meinem Blog-Artikel:
50 Wege zum perfekten Onlinekurs-Thema

Für meine Onlinekurs-Family habe ich gerade einen super hilfreichen Interview-Leitfaden mit viel strategischen und psychologischen Tipps erstellt, um möglichst viel über deinen Kunden herauszufinden.
Melde dich einfach zu meinem Newsletter an und hol dir den Leitfaden!

Dein Onlinekurs wird die Antwort auf die dringendste Frage deines Kunden sein!

Denn für ein Nice-to-have ist man in der Regel weniger bereit, Geld auszugeben und man sucht auch weniger intensiv nach einer Lösung. Schliesslich ist man mit der Suche nach einer Lösung für sein Hauptproblem genug beschäftigt.

b) Wie viel Wettbewerb gibt es in deinem Bereich?

Hast du vielleicht ein gutes Gefühl dafür?
Oder hast du dir deine Mitwerber bereits angeschaut:

  • Hast du dein Thema schon mal einfach in Google eingegeben?
  • Vielleicht auch in der zweitgrössten Suchmaschine: YouTube?
  • Oder bei Amazon in der Kategorie Bücher?
  • Vielleicht werden in Facebook bereits Gruppen dazu angeboten?

Und? Was konntest du herausfinden?
Ist richtig was geboten auf allen Kanälen oder sieht es eher öde aus?

Was bedeutet nun das eine oder das andere Ergebnis für dich?

Dazu gibt es eine ganz vereinfachte Daumenregel:

viel Wettbewerb = viel Nachfrage
wenig Wettbewerb = wenig Nachfrage

Wenn du also keine Angebote findest, dann scheint keine Nachfrage da zu sein und ich würde das Thema noch mal überdenken!

Gibt es schon jede Menge, dann scheint sich der Bereich zu lohnen und könnte spannend für dich sein!

Kopier aber auf keinen Fall etwas, das es schon gibt! Schaffe besser etwas einzigartiges:

Deine persönliche Note und deine Story dahinter reichen vielleicht schon aus, um dich von deinen Marktbegleitern abzuheben!

Hast du obendrein noch eine geniale Idee für ein spezielles Angebot, wär das überragend!

Onlinekurs erfolgreich

Möchtest du tiefer eintauchen in die Überlegung, wie du deinen Onlinekurs strategisch clever ausrichtest?

Hol dir die 5-tägige Videoreihe und schaffe die entscheidende Basis für deinen erfolgreichen Online Kurs!
Hier gehts zur Anmeldung…

2. Fokussier dich auf deinen Kunden – nicht auf die Technik!

Ja, ich weiss… Technik kann mühsam sein. Vor allem, wenn sie schlecht gewählt ist oder man versucht, sich alleine durchzukämpfen.

Was aber wirklich unglaublich traurig wäre: wenn der Kampf mit der Technik so in den Vordergrund rückt und so viel Zeit schluckt, dass alles andere zu kurz kommt:

  • dein Wissen so zu transportieren, dass dein Kunde möglichst viel davon hat
  • dir die Zeit zu nehmen, entspannt und souverän Videos aufzunehmen, damit du deinen Kunden als kompetente Expertin überzeugst
  • die Inhalte so aufzubereiten, dass sie die Aufmerksamkeit des Kunden erreichen

Immer dann, wenn ich “Kunde” sage, meine ich eigentlich auch das Organ, das bei deinem Kunden darüber entscheidet, was er gut oder schlecht findet, ob er etwas lernt oder nicht, ob er etwas kauft oder nicht…

Ich habe mich bereits in meinem Psychologie-Studium leidenschaftlich mit unserem Gehirn beschäftigt, weil ich es unglaublich spannend finde, wie man es gezielt ansprechen kann!

Oft wird aber ohne es zu wissen einfach daran vorbeigearbeitet. 😥

Vielleicht kennst du das? Du öffnest auf der Suche nach neuen Kenntnissen ein Video (in YouTube, in einem Onlinekurs o.ä.) und siehst: 58 Minuten Länge! 😱😱😱 Und dann wird noch ohne erkennbaren roten Faden einfach drauf los gequasselt, sodass du nach spätestens 5 Minuten genervt abbrichst oder es weiterlaufen lässt, aber deine Gedanken schon längst beim Abendessen oder dem nächsten Urlaub sind! Mission not accomplished. 😔

So lernt unser Gehirn einfach nicht.

Dabei sollte gerade bei Onlinekursen – von denen der Teilnehmer ja etwas lernen soll – dasjenige Organ angesprochen werden, das für Lernen zuständig ist!

Das Schöne ist, die Grundfunktion des Lernens ist im Gehirn von allen Menschen nahezu identisch.

Und sie liefert einfach umzusetzende Muster, wie das Gehirn das bekommt, was es braucht!

Ein einfaches Beispiel dazu: Statt Videos mit Überlänge besser mehrere kleine, leicht verdauliche Häppchen über einen bestimmten Zeitraum verteilt.

Dann lernt dein Kunde nämlich wirklich etwas und hat dadurch das Gefühl, für sein Geld einen richtigen Mehrwert erhalten zu haben.

Ausserdem kommt er so effektiv weiter bei seinem Problem.

Und dir bringt es einen zufriedenen Kunden. 💖

3. Fang frühzeitig mit der Vermarktung deines Kurses an!

Stell dir vor, du hast es geschafft. Dein Onlinekurs ist fertig. Gleich postest du ihn voller Spannung auf Social Media für all deine Freunde. Und es passiert… nix. Keiner kauft ihn. 😣

Oder du hast schon vorher oder gleich parallel zur Erstellung deines Kurses angefangen, eine Online-Community oder eine Newsletter-Liste potenzieller Kunden aufzubauen. Hier findest du dann gleich die ersten dankbaren Abnehmer deines Kurses.

Vielleicht rührst du zusätzlich auch noch mal die Werbetrommel.

Das Thema Vermarktung ist zu gross, um es in diesem Beitrag gebührend zu behandeln.

Wichtig ist mir aber, dass du mitnimmst, frühzeitig Bekanntheit und Reichweite aufzubauen.

Im Übrigen kannst du das beispielsweise auch mit einem kostenlosen Mini-Kurs. So erhält dein potenzieller Kunde gleich eine kleine Kostprobe. Dadurch wird er eher gewillt sein, Geld für deinen Onlinekurs auszugeben als ohne das Wissen, was er sich erwarten kann.

Mit diesen Erfolgsfaktoren für Onlinekurse wünsche ich dir unfassbar viel Erfolg für deinen Onlinekurs!! 😉😉😉

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Anja...

DEINE EXPERTIN FÜR ONLINEKURSE

Mit mir erstellst du wirkungsvolle Onlinekurse, die deine Teilnehmer begeistern und dich als Expertin strahlen lassen!

DU MÖCHTEST SOFORT MIT DEINEM ONLINEKURS LOSLEGEN?

Onlinekurs erstellen

Kostenloser Mini-Kurs

Onlinekurs Starterpaket

In 5 Emails schaffen wir die entscheidende Basis, auf der du deinen eigenen erfolgreichen Onlinekurs erstellst.