Wegbereiter-Onlinekurs

3 Wegbereiter für deinen Onlinekurs-Erfolg

Hattest du auch schon mal den Gedanken, wie blöd es wäre, wenn du dir viel Zeit für die Erstellung deines Onlinekurses nimmst und am Schluss kauft ihn keiner? 😳🥺😫

Zugegeben, manchmal piesackt uns unser Gehirn 🧠 ja mit den wildesten Gedanken. Aber der hier ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Das fühlt sich dann sonst so an, wie wenn man als Kind Stundenlang am Geschenk für seine Oma 👵🏻 gemalt, gewerkelt und gebastelt hat und dann packt sie es nicht mal aus. 🎁🙈 (Hat meine Oma oft gemacht. Weil ihr eigentlich am Wichtigsten war, dass wir alle da waren… 💖)

👉🏻 Zum Glück gibt es aber 2 Dinge, wie du den Erfolg deines Onlinekurses beeinflussen kannst:

  • Du erstellst einen richtig guten Onlinekurs!
  • Du gehst schon BEVOR du mit deinem Kurs startest einige Dinge richtig an!

Dazu möchte ich dir in diesem Artikel die 3 wichtigsten Schritte vorstellen, die eine sinnvolle Vorstufe für deinen Onlinekurs sind.

1. Du hast ein exaktes Bild von deinem Kunden.

👩🏻 Darf ich dir Annika vorstellen? Sie ist Ernährungsberaterin und möchte Leuten mit einem Onlinekurs beim Abnehmen helfen. Sie hat irre viel Wissen über verschiedenste Methoden mit denen man Gewicht verlieren kann.

Was ist ihr Problem?
Es gibt bereits zahllose Bücher und Onlinekurse zu diesem Thema und sie wird Mühe haben, aus der Masse herauszustechen.

Und der allgemein gehaltene „One fits all„-Ansatz macht es noch schlimmer, denn er ist leider meist ein Garant dafür, dass der Erfolg auf sich warten lässt.

Aber warum kaufen Menschen überhaupt Onlinekurse?
👉🏻 Sie haben ein dringendes Problem, für das sie eine Lösung suchen!

👱🏻‍♀️ Es geht also kein Weg daran vorbei, dass ich dir auch noch Kathrin vorstelle. 😉 Sie könnte eine potenzielle Kundin von Annika 👩🏻 sein.

Kathrin ist ziemlich unglücklich, da ihr Hosenbund immer aufdringlicher kneift und sie sich nicht mehr wirklich in ihrem Körper wohlfühlt. 😢 Ach, wie gerne wäre sie diese überflüssigen Pfunde los!!

Und es fehlt ihr eigentlich auch nicht an Wissen (es stehen über 10 Bücher dazu im Bücherregal!)…
Doch sie ist beruflich viel im Stress und bräuchte dringend Motivation, dranzubleiben und den Verlockungen der Süssigkeiten im Büro zu widerstehen (weil sie es wieder vor lauter Terminen nicht zum Essen in die leckere Salatbar 2 Strassen weiter geschafft hat)!

❓ Bei welchem Angebot wird ihr Herz wohl höher schlagen?

  1. Onlinekurs zum Thema Abnehmen mit verschiedenen Methoden um Gewicht zu verlieren
  2. Motivationsboost-Gruppenprogramm zum Abnehmen für berufstätige Frauen inkl. riesiger Sammlung an Rezepten und Einkaufslisten, um mit wenig Aufwand leckere Mahlzeiten fürs Büro vorzukochen (Bonus: so gehen zuckerfreie Leckereien für Zwischendurch!)

Bevor du mit deinem Onlinekurs startest, solltest du also genau wissen, für WEN GENAU du ihn erstellst! So kannst du eine genaue Antwort auf das Problem deines Kunden geben!

🤔 Was meinst du – auf einer Skala von 1 bis 10:
Wie gut kennst du deinen Wunschkunden schon?

Eine von vielen Möglichkeiten, ihn oder sie besser kennen zu lernen ist im nächsten Schritt enthalten: ⬇️

2. Du hast dir eine Community auf Social Media aufgebaut.

Egal ob deine Zielgruppe auf Facebook, Instagram, LinkedIn o.ä. am meisten unterwegs ist, ich empfehle dir, diesen Schritt nicht zu überspringen.

Social Media kostet zwar ein wenig Zeit, aber das Schöne ist, du kannst dort wahnsinnig viel rausholen: 🤩

a) Lern Kathrin 👱🏻‍♀️ besser kennen!

Ob in Facebook-Gruppen und durch Instagram-Posts anderer oder natürlich durch eigene Beiträge:
Du erfährst super viel über deine Kunden und kannst im direkten Austausch sogar Fragen stellen!

Warum nicht einfach mal einen Post zu den Themen machen, die dich interessieren, z.B.:
„Welcher Schuh drückt dich am meisten beim Thema…?“
„Was steht dir im Weg bei…?“
„Welches Ergebnis würdest du dir wünschen…?“
„Wenn heute eine gute Fee käme und du hättest 3 Wünsche frei, was würdest du dir wünschen in Bezug auf…?“

b) Teste dein Thema!

Apropos: Eigene Posts sind wunderbare Möglichkeiten, um zu testen, welche Themenbereiche am besten ankommen!

Unsere Ernährungsberaterin Annika 👩🏻 könnte zum Beispiel Themen testen wie Motivation beim Abnehmen, Vorkochen fürs Büro, zuckerfreie Sweets, Bewegung im Alltag usw…

Über die Rückmeldungen zu ihren Rezeptvorschlägen, Tipps und Tricks bekommt sie ein Gefühl dafür, wofür es die meisten Likes und Kommentare gibt und auch welche Fragen dazu gestellt werden.

c) Bau Bekanntheit auf!

Wenn du regelmässig auch bei anderen Posts oder in Gruppen hilfreiche Kommentare hinterlässt, werden potenzielle Interessenten auf dich aufmerksam und wollen mehr von dir: sie folgen dir, senden dir eine Kontaktanfrage, liken deine Seite oder kucken sich vielleicht auf deiner Website um.

Das 1. Ziel hast du dann also schon mal erreicht! 🥳🎉💃🏻

Jetzt stellt sich die Frage, wie du diese Interessenten noch einen Schritt weiter mitnehmen könntest in deine (Angebots-)Welt?

d) Erzähl von deinem Angebot!

Ob Posts, Stories oder Lives – du kannst darin wunderbar auch auf dein Angebot neugierig machen!

Zum Beispiel indem du kleine Einblicke gibst oder erste positive Rückmeldungen von Kunden zeigst.

Besonders geeignet ist dafür dein Freebie, da die Hürde sehr niedrig ist, dass dein Interessent es sich kostenlos holt.

3. Du hast eine Email-Liste voller potenzieller Interessenten.

Das mit der Hürde ist eigentlich ziemlich logisch:

Stell dir vor, du schlenderst durch die Innenstadt und dir fällt ein neues Ladengeschäft mit Kosmetikprodukten ins Auge. Noch bevor du darüber nachgedacht hast, hat sich dein Unterbewusstsein schon innerhalb weniger Sekunden eine erste Meinung über das Schaufenster erlaubt.

Nun betrittst du den Laden, um dir ein besseres Bild machen zu können.
Du schaust dich kritisch bei den Regalen um und musterst die Ladenbesitzerin hinter der Theke.

Das sieht zwar alles ganz gut aus, aber du bist noch nicht wirklich entschlossen, hier etwas zu kaufen. Ist das günstige Qualität aus China oder steckt da mehr dahinter?

Du kommst ins Gespräch mit der Besitzerin und sie erzählt dir woher sie die ganzen Rohstoffe bezieht und wie sie per Handarbeit im Nachbarort alles selbst anfertigen. Sie gibt dir einige Tipps mit, welche Produkte sie dir empfehlen würde. Und sie schenkt dir sogar einige Proben, die dich – zuhause getestet – voll überzeugen!

Im Onlinebusiness läuft das ein wenig anders ab!
Viele haben das Gefühl, sie könnten sich vor ihr Schaufenster stellen und das Geld der Passanten einsammeln. 😜😂

Doch auch hier brauchen wir kleine Cremepröbchen! 😄😄😄
Denn bevor ich tief in mein Portemonnaie greife und ein riesiges Set an Wasch-, Duschlotionen, Badezusätzen, Cremes und Shampoos in dem neuen Laden kaufe, möchte ich mir ja erst ein Bild machen, ob die Produkte überhaupt für mich passen.

Die Pröbchen heissen im Onlinebusiness aber Freebie! 🙂
Und bevor ich einen Onlinekurs bei jemand Unbekannten für einen grösseren Betrag kaufe, möchte ich mir schon sicher sein, dass mich der Inhalt weiterbringt und die Chemie zwischen mir und dem Anbieter stimmt!

Wenn mich also der Social Media-Auftritt eines Anbieters anspricht, hole ich mir sein Freebie – sofern ich gerade wirklich interessiert an dem Thema bin, weil ich hier beispielsweise ein ungelöstes Problem habe.

Im Gegenzug bin ich daher dann auch bereit, für das Freebie meine Email-Adresse herzugeben und regelmässige Newsletter des Anbieters zu bekommen, in denen er – ☝🏻 Achtung, jetzt kommts – irgendwann auch seinen Onlinekurs anbietet.

👉🏻 Mehr zum Thema Freebie und wie es sich in die Reise deines Kunden einfügt, erzählt dir die wundbare Positionierungs- und Online Marketing Expertin Sophie Juppe in ihrem Gastartikel auf meinem Blog: https://www.anjastaubli.com/freebie-kundenreise/

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Anja...

DEINE EXPERTIN FÜR ONLINEKURSE

Mit mir erstellst du richtig gute Onlinekurse, die deine Teilnehmer begeistern und dich als Expertin strahlen lassen!

DU MÖCHTEST SOFORT MIT DEINEM ONLINEKURS LOSLEGEN?

kostenloser Minikurs

In 3 Schritten zum unschlagbaren Onlinekurs-Namen

Verwandle deine erste grobe Idee in die perfekte Pole-Position für deinen Onlinekurs!

+ 44 Kurstitel-Vorlagen